AGB

Geschäftsbedingungen für Internet-Dienstleistungen von mumbo jumbo media

Abschluss eines Vertrages
Ein Vertrag über die Nutzung von Diensten bei mumbo jumbo media kommt durch den Auftrag und die Freischaltung des Dienstes im Internet zustande.

Leistungsumfang
Der Leistungsumfang ergibt sich aus der im Auftrag beschriebenen Leistung. mumbo jumbo media behält sich eine Änderung seiner Preise vor, sofern dies durch veränderte Marktbedingungen notwendig ist. Preisänderungen werden mit einer Vorlaufzeit von 6 Wochen angekündigt. Ist der Bestellende nicht mit der Änderung einverstanden, steht ihm das Recht der Vertragskündigung mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende zu. Online-Services und Programmierungen wie z.B. Content-Management-Systeme oder Buchungsprogramme und von uns erstellte Fotos sind ausschließlich in Verbindung mit von uns betreuten Web-Servern / Webseiten gebunden, sowie an unsere Lizenzen.

Vertragslaufzeit und Kündigung von Internet- und verbundenen Dienstleistungen
Die Vertragslaufzeit bei Webspace beträgt 1 Monat und kann mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende von beiden Vertragspartnern gekündigt werden. Sofern keine Kündigung ausgesprochen wird, verlängert sich der Vertrag automatisch um einen weiteren Monat. Bei einer Vertragskündigung hat mumbo jumbo media das ausdrückliche Recht, alle vom Kunden auf den Rechner des Providers übertragenen Daten vorbehaltlos zu löschen. Die Kündigung muss in schriftlicher Form erfolgen. Mit einer Kündigung erlischt das Nutzungsrecht an von uns programmierten Anwendungen, insbesondere des Content-Management-Systems. Das Nutzungsrecht von durch mumbo jumbo media erstellte Fotos erlischt ebenfalls bei Kündigung der Internet-Dienstleistung, sollten Sie auch für diesen Zweck gemacht worden sein. D.h. diese dürfen nach Kündigung nicht weiter verwendet werden.

Sonderbestimmungen von Internet-Dienstleistungen
In unseren Webspace Angeboten ist ein bestimmtes monatliches Transfervolumen (Traffic) enthalten. Überschreitet das Webangebot des Kunden dieses Volumen, wird mumbo jumbo media am Ende eines Monats den Kunden schriftlich hierüber informieren. Der Kunde kann dann entscheiden, ob er ab den Folgemonat das übertarifliche Transfervolumen zu einem Satz von 0,23 EUR inklusive MwSt. je MB bezahlt oder auf ein anderes Angebot von mumbo jumbo media zurückgreift.

Vertragslaufzeit und Kündigung eines Web-Servers
Die Vertragslaufzeit eines eigenen Servers beträgt 1 Monat und kann mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende von beiden Vertragspartnern gekündigt werden. Sofern keine Kündigung ausgesprochen wird, verlängert sich der Vertrag automatisch um einen weiteren Monat. Bei einer Vertragskündigung hat mumbo jumbo media das ausdrückliche Recht, alle vom Kunden auf den Rechner des Providers übertragenen Daten vorbehaltlos zu löschen. Die Kündigung muss in schriftlicher Form erfolgen.

Beantragung und Kündigung einer Domain
Vertragsgegenstand ist die Beantragung von Domainnamen im Namen des Kunden beim zuständigen NIC. Die Domain wir auf den Namen des Kunden (admin-c) registriert. Die Kündigungsfrist für eine Domain beträgt 4 Wochen zum Ende der jeweiligen Nutzungsperiode. Sofern keine Kündigung ausgesprochen wird, verlängert sich der Vertrag automatisch um eine weitere Periode. Die Kündigung muss in schriftlicher Form erfolgen.
Eine Domain kann jederzeit zu einen neuen Provider übertragen werden. mumbo jumbo media kann aber Übernahme-Anträgen anderer Provider nur dann zustimmen, wenn eine schriftliche Vollmacht des Domaininhabers (admin-c) vorliegt.

Pflichten des Nutzers
Angebote die rassistischen, gewalttätigen, pornographischen oder einen sonstigen rechtswidrigen Inhalt haben werden von mumbo jumbo media nicht im Internet veröffentlicht.

Der Nutzer ist für den Inhalt der über den Server verbreiteten Angebote verantwortlich und hat dafür Sorge zu tragen, dass das Angebot weder gegen Copyright-Regelungen noch gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt sowie die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen. Sollten dem Provider Verstöße hiergegen bekannt werden, behält sich mumbo jumbo media das Recht vor, das betreffende Angebot umgehend zu sperren.

Sie dürfen den Webspace nicht weiterverkaufen. Die kostenlos einrichtbaren E-Mail-Adressen dürfen nur für den Eigengebrauch verwendet werden.

Formmailer-Scripts dürfen nur für Eigenzwecke verwendet und nicht Dritten zur Verfügung gestellt werden.

Der Nutzer hat dem Provider unverzüglich eintretende Änderungen vertragsrelevanter Angaben mitzuteilen. Hierzu gehören Adress- ,Telefonverbindungs- und firmenbezogene Angaben.

Der Nutzer hat ihm übermittelte Passworte geheim zu halten und ist bei Verdacht des Missbrauchs durch nichtberechtigte Dritte verpflichtet, den Provider von diesem Verdacht in Kenntnis zu setzen.

Verfügbarkeit der Dienste
mumbo jumbo media garantiert eine Verfügbarkeit seiner Dienste zu 98% im Monatsdurchschnitt. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Dienste aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von mumbo jumbo media liegen, nicht zur Verfügung stehen können. Dies sind u.a. höhere Gewalt, Wartungsarbeiten an Leitungen, Verschulden Dritter, usw.

Wartungsarbeiten werden – soweit möglich – rechtzeitig, i. d. R. 24 Stunden vorher, bekannt gegeben.
Überschreitet die Ausfallzeit die angegebenen Grenzwerte, so hat der Kunde Anspruch auf eine Gutschrift. Die Gutschrift errechnet sich prozentual aus der Ausfallzeit im Verhältnis zur monatlichen Erreichbarkeit. Der Rechnungsbetrag wird um diesen Prozentsatz gekürzt und gutgeschrieben.

Haftungsbeschränkung
Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung sind sowohl gegenüber dem Provider wie auch im Verhältnis zu deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.

Zahlungsbedingungen
Vereinbarte Entgelte werden beginnend mit dem Tage der Bereitstellung des Angebotes berechnet. Monatliche Entgelte sind bis in der Regel drei Monate im Voraus zu entrichten. Sollte in dieser Zeit eine Kündigung erfolgen, werden die entsprechenden Beträge gutgeschrieben. Rechnungen sind unter Einhaltung der Zahlungsfrist zu begleichen. Die Kosten für nicht eingelöste Schecks und Kontorückbuchungen sowie entstehende Kosten für eingeleitete Mahnverfahren trägt der Kunde.

Gerichtstand
Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist, bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten, Osnabrück.

Schlussbestimmung
Mit erstmaligem Zugriff auf einen Rechner des Providers gelten diese Bedingungen als angenommen.

Sollten einzelne Regelungen dieser Geschäftbedingungen nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, treten die hierfür vorgesehenen Bestimmungen in Kraft. Die nicht betroffenen Regelungen bleiben hiervon unberührt.